Physiotherapie in Köln

Säuglings- und Kindertherapie

Die Behandlung von Frühgeborenen, Säuglingen und Kindern unterscheidet sich grundlegend von der Therapie Erwachsener. Jede Sekunde entstehen neue Verbindungen im kindlichen Gehirn, neue Möglichkeiten werden geschaffen. In der Therapie werden die unglaublichen Fähigkeiten des Gehirns angeregt, sich auf neue Situationen einzustellen.
Durch Anregung der verschiedensten Sinne (Tiefen- und Oberflächensensibilität, Gleichgewicht, Sehen, Hören, und ggf. auch Schmecken) werden Verknüpfungen im Gehirn geschaffen, die eine verbesserte Handlungsfähigkeit und somit eine verbesserte Bewegungsqualität zur Folge haben. Nach einem ausführlichen Eingangsbefund und einem Elterngespräch hat die Familie bei uns die Wahl der Behandlung nach Bobath, Vojta, Castillo Morales oder Psychomotrik.

Säuglings- und Kindertherapie Bobath für Kinder

Bobath für Kinder

Säuglings- und Kindertherapie Vojta für Kinder

Vojta für Kinder

Säuglings- und Kindertherapie Castillo Morales

Orofaziale Regulationstherapie nach Dr. Castillo Morales®

Säuglings- und Kindertherapie Psychomotorik

Psychomotorik

Säuglings- und Kindertherapie Entwicklungsberatung

Entwicklungsberatung

Säuglings- und Kindertherapie Dreidimensionale Wirbelsäulen Therapie

Dreidimensionale Wirbelsäulen Therapie nach Katharina Schroth®

Säuglings- und Kindertherapie Dreidimensionale Fußtherapie

Dreidimensionale Fußherapie nach Zukunft Huber

Säuglings- und Kindertherapie Tiergestützte Therapie

Tiergestützte Therapie

Mosaik Köln Säuglingstherapie und Kindertherapie Bobath für Kinder

Bobath für Kinder

Weltweit ist das Konzept der Bobath Therapie das wohl bekannteste Konzept zur Behandlung von Säuglingen und Kindern. Es ist ein neurophysiologischer Behandlungsansatz, der das Kind sowohl in seinem Entwicklungsabschnitt als auch in seiner Persönlichkeit mit einbezieht.

Das Ehepaar Dr. h. c. Berta Bobath und Dr. Karel Bobath entwickelten dieses Konzept ab Mitte des letzten Jahrhunderts. Seither wurde und wird die Bobath Therapie durch die in der therapeutischen Arbeit gewonnenen Erfahrungen, neue Forschungsergebnisse der Neurologie und Anregungen aus benachbarten Wissenschaften, wie z.B. der Entwicklungspsychologie und der Kleinkindpädagogik weiterentwickelt. Dies ermöglicht eine Orientierung am jeweils aktuellen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Jeder Tag in der Entwicklung des Kindes ist neu, spannend und einzigartig. Das Leben zu be-„greifen“ stellt eine phantastische Herausforderung für das Kind dar. Diese kindliche Neugierde gekoppelt mit der Motivation die Umwelt zu erkunden wird in der Therapie ausgenutzt, um die Bewegungen und Bewegungsübergänge in der bestmöglichen Qualität zu erarbeiten. Sensorische und motorische Bewegungsreize helfen dabei, die Bewegung, die Koordination und die Wahrnehmung zu optimieren, bei schwerstmehrfach behinderten Kindern helfen sie, dass der Alltag besser gemeistert werden kann.

Im Gegensatz zu anderen Therapiekonzepten gibt es in dem Bobath Therapie keine festgelegten Übungen. Im Vordergrund stehen individuelle und alltagsbezogene Aktivitäten. Dies betrifft Bereiche wie z. B. Nahrungsaufnahme, Körperpflege, An- und Ausziehen, Fortbewegung und Spiel. Es ist die Aufgabe der Therapeuten, die spezifischen Erfordernisse mit den Eltern zusammen herauszufinden. Daraus resultiert eine gewisse Handlungsanleitung der Eltern. So bekommen sie z.B. gezeigt, wie Sie Ihren Säugling am besten entwicklungsgerecht hochnehmen und tragen oder wie sie Ihrem Säugling helfen können, dass er das Krabbeln erlernt.

Die Bobath Therapie darf nur von speziell geschulten Therapeuten durchgeführt werden.

Die Bobath Therapie ist besonders geeignet zur Behandlung von:

  • Entwicklungsverzögerungen und Entwicklungsstörungen im Säuglingsalter
  • Asymmetrien im Säuglingsalter
  • Syndromen
  • Zerebralparesen
  • Tonusproblematiken

Vojta-Therapie

Die Vojta-Therapie ist nach dem Kinderarzt Dr. Vaclav Vojta benannt. Der Therapie liegt ein ganzheitliches Konzept zugrunde. Nach diesem gibt es eine „ideale Motorik“ mit all ihren feinen Bewegungen und Gleichgewichtsreaktionen. Liegt nun eine Haltungs- oder Bewegungsstörung vor, handelt es sich nach diesem Konzept um eine „Programmstörung“ die dann zu diesen Haltungs- und/oder Bewegungsstörungen führt.

Die Vojta-Therapie wird sowohl bei Säuglingen, als auch bei Kindern und Erwachsenen mit neurologischen  oder orthopädischen Erkrankungen angewendet.

Während der Vojta-Therapie nimmt der Patient festgelegte Positionen ein, in denen dann der Therapeut sogenannte Reflexpunkte aktiviert. Diese lösen über einen Reflexbogen die gewünschte, physiologische Bewegungsreaktion aus. Dieses erwünschte Bewegungsmuster wird im Gehirn verankert.

Durch das Anleiten von Angehörigen, lässt sich die Vojta-Therapie auch im häuslichen Umfeld fortführen.

Die Vojta-Therapie darf nur von speziell weitergebildeten Therapeuten durchgeführt werden.

Typische Anwendungsbereiche der Vojta-Therapie sind:

  • Zerebrale Paresen (ICP)
  • Skoliosen
  • Hüftgelenksdysplasien
  • Koordinationsstörungen im Säuglingsalter
  • Lähmungen von Armen und Beinen
  • Probleme der Atem-/Schluck- und Kaufunktion
  • verschiedenste Muskelerkrankungen
  • verschiedenste Syndrome
Mosaik Köln Säuglingstherapie und Kindertherapie Vojta für Kinder
Mosaik Köln Säuglingstherapie und Kindertherapie Castillo Morales

Orofaziale Regulationstherapie nach Dr. Castillo Morales®

Dr. Rodolfo Castillo Morales hat ein ganzheitliches Behandlungskonzept entwickelt, das bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen mit neurologischen Krankheitsbildern angewandt wird.

Der Leitfaden dieses Konzeptes ist der Respekt vor dem Gegenüber und das Zutrauen/Vertrauen in dessen individuelle Fähigkeiten und Stärken. Der Patient wird bestmöglich unterstützt, um eine größtmögliche Selbstbestimmung und Teilhabe im Alltag zu erreichen. Castillo Morales Therapeuten entwickeln gemeinsam mit dem Betroffenen Ideen dafür, um möglichst uneingeschränkt zu kommunizieren, sich in jedem Entwicklungsalter (fort) bewegen zu können, die Umwelt wahrzunehmen und in und mit ihr zu agieren.

Ein besonderer Schwerpunkt ist das selbständige Essen und Trinken, um so trotz Behinderung oder Erkrankung bestmöglich den eigenen Alltag zu gestalten. Um diese besseren Bewegungsqualitäten zu erlangen, werden Zonen am Körper des Patienten durch Druck, Zug und Vibration stimuliert.

Die Castillo Morales Therapie zählt nicht zum Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenkassen und sollte nur durch geschulte Therapeuten durchgeführt werden.

Typische Behandlungsschwerpunkte der orofazialen Regulationstherapie sind:

  • Verschiedenste Syndrome wie
    – Trisomie 21
    – Prader Willi
    – Angelman Syndrom
    – Möbius Syndrom
  • Hypotonien verschiedenster Ursachen
  • Cerebralparesen
  • Fazialisparesen

Psychomotorik

Die Psychomotorik ist ein ganzheitlicher Ansatz, durch den Kinder individuell und altersgerecht in ihren Bewegungsabläufen, ihrer Wahrnehmung, ihren Emotionen und ihrer sozialen Kompetenz gestärkt werden. Die Grundlage in der Psychomotorik ist die Erkenntnis, dass Bewegung und psychische Prozesse eng miteinander verknüpft sind. Alle Sinne werden dabei angesprochen und aktiviert, sodass Körpererfahrungen und die Bewegung als Erlebnis im Mittelpunkt der Behandlung stehen.

In abwechslungsreichen Therapieeinheiten wird die Bewegungserfahrung intensiviert und die eigene Körperwahrnehmung geschult.

Die Psychomotorik findet in einem therapeutisch-medizinische Rahmen statt. Eine effektive Förderung findet nur statt, wenn die Teilnehmerzahl – anders als beim Kinderturnen – auf wenige Kinder begrenzt ist.

Psychomotorik darf nur von speziell weitergebildeten Therapeuten durchgeführt werden.

Zielgruppen:

  • Kinder, die sich wenig zutrauen, ängstlich oder gehemmt in ihren Handlungen erscheinen
  • Kinder, die sehr unruhig sind oder z.B. unter der sogenannten Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)  leiden
  • Kinder, die aufgrund von Behinderungen oder Erkrankungen in ihren Bewegungsabläufen beeinträchtigt sind
  • Kinder, die über mangelnde Körperbeherrschung verfügen, die kraftlos und/oder ungeschickt erscheinen
  • Kinder, die Wahrnehmungs- und/oder Konzentrationsprobleme haben
  • Kinder, die Auffälligkeiten im Lern-, Sprach-, und/oder Verhaltensbereich zeigen
Mosaik Köln Säuglingstherapie und Kindertherapie Psychomotorik

Entwicklungsberatung

Jede Entwicklung verläuft individuell - in Schüben oder konstant. Wo ein Kind bereits mit 8 Monaten läuft, zeigt ein anderes mit 14 Monaten noch kein offensichtliches Interesse daran. Diese Spannbreite ist normal, kann ein Kind doch nicht alle Bereiche der Entwicklung (Motorik, Sprache, Wahrnehmung ...) gleichzeitig angehen. Hier spiegeln sich bereits individuelle Neigungen wieder, ein Entwicklungs-Gebiet wird vom Kind besser beherrscht als das andere.

Trotzdem fragen sich Eltern immer wieder: Ist diese Entwicklung noch normal oder gibt es bereits einen Grund zur Sorge? Beim jungen Säugling sind es Fragen nach der Kopfabflachung, der Entwicklung oder der Symmetrie des Liegens, die die Eltern bewegen. Wächst das Kind, sind es Fragen wie: Wann fütter ich wie bei?

Bei größeren Kindern kommen neben den Fragen der Entwicklung noch die Fragen bezüglich der Wirbelsäule und der Füße hinzu.

Gerne können Sie in unserer Praxis ein Beratungsgespräch vereinbaren, jedoch möchte ich darauf hinweisen, dass es sich um eine reine Selbstzahlerleistung handelt, die im Rahmen des sektoralen Heilpraktikers PT erfolgt.
Der Besuch in unserer Elternsprechstunde ersetzt nicht den Arztbesuch und auch der Rat Ihrer Hebamme sollte immer parallel eingeholt werden!
Sie können aber gerne mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Hebamme besprechen, ob ein Termin bei uns sinnvoll wäre.

Dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth®

Die dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth® ist ein physiotherapeutisches Behandlungskonzept, das bei Wirbelsäulendeformitäten angewandt wird. Es wird vor allem zur Therapie von Skoliosen eingesetzt und hat das Ziel, das Fortschreiten der Wirbelsäulenverkrümmung zu verlangsamen und kann dieses – Abhängig von der Ausprägung der Krümmung – stoppen bzw. diese verringern. In der Therapie werden bestimmte Übungen mit einem besonderen Augenmerk auf die Biomechanik durchgeführt, die durch bestimmte Atemtechniken unterstützt werden. Um das Therapieziel zu sichern, wird mit den Patienten ein Übungsprogramm für zu Hause zusammengestellt und – abhängig von der Ausprägung der Skoliose – wird das Tragen eines Korsetts als zusätzliche Maßnahme durch den Arzt verordnet. Diese Therapiekonzept wird vor allem bei Kindern und Jugendlichen angewandt, um spätere Folgeschäden wie Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Organbelastungen zu verhindern bzw. diese zu reduzieren.

Die dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth® sollte nur von dafür ausgebildeten Therapeuten durchgeführt werden.

Angewandt wird dieses Konzept bei:

  • Skoliosen
  • Hyperkyphosen (sog. Rundrücken)
  • Hypokyphosen (sog. Flachrücken)
  • Morbus Bechterew
  • Morbus Scheuermann
Mosaik Köln Säuglingstherapie und Kindertherapie Dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schrot
Mosaik Köln Säuglingstherapie und Kindertherapie Dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber

Dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber

Die Physiotherapeutin Barbara Zukunft-Huber hat auf Grundlage der normalen Fußentwicklung im ersten Lebensjahr eines Kindes einen nicht operativen Therapieansatz entwickelt.

Die dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber dient der Korrektur von Fehlbildungen am Fuß und ist eine Alternative zur Gips- oder Schienentherapie bzw. Operation.

Die Fehlentwicklung des Fußes wird über eine lange Zeit hinweg durch passive Techniken korrigiert. Mit verschiedenen Handgriffen werden die Fußgelenke mobilisiert, der Fuß gedehnt und die Statik der Beine verbessert. Um das Behandlungsergebnis zu sichern, wird die eingestellte Fußkorrektur mit speziellen Bandagen gewickelt und in dieser Position stabilisiert.
Gegebenenfalls kann ein operativer Eingriff dadurch vermieden werden oder das Ausmaß des operativen Eingriffs kann verringert werden.

Die Dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber sollte nur von speziell geschulten Therapeuten durchgeführt werden.

Behandlungsschwerpunkte sind:

  • angeborener oder erworbener Klumpfuß
  • angeborener oder erworbener Sichelfuß
  • Knickfuß
  • Senk- und Spreizfuß

Tiergestützte Therapie

In der tiergestützten Therapie wird ein Tier, hier bei uns ein Therapiehund, gezielt sowohl für präventive als auch rehabilitative Maßnahmen eingesetzt. Es ist ein Angebot, das sich an Kinder und Erwachsene richtet, die motorische, sozial-emotionale oder kognitive Einschränkungen haben. In der Therapie ist das Tier häufig ein großer Motivationsschub für den Patienten, über seine normalen Leistungen hinauszuwachsen.

Eingangs fungiert das Tier als Türöffner in die Therapie. Im weiteren Verlauf schafft es das Tier Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen, die dann auch außerhalb der Therapiesituation Bestand haben.

Die tiergestützte Therapie ist besonders um:

  • die körperlichen, kognitiven und emotionalen Funktionen wiederherzustellen und zu erhalten
  • die Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Durchführung von Aktivitäten und Handlungen zu fördern
  • das Einbezogensein in die jeweiligen Lebenssituation zu fördern und
  • das subjektive Wohlbefinden zu verbessern
Mosaik Köln Säuglingstherapie und Kindertherapie-Tiergestützte-Therapie

Kontakt aufnehmen

Mosaik Praxis für Physiotherapie, Köln

Köln Kalk

Breuer Str. 2
51103 Köln

0221 / 87 08 123

mosaik@netcologne.de

Köln Neuehrenfeld

Liebigstr. 118c
50823 Köln

0221 / 16 86 05 91

mosaik@netcologne.de